Home
X

KREM de la creme

Vorwärts immer - rückwärts nimmer

KREM - das steht für Kai, Rainer, Eddi & Möhre. "de la creme" ist dabei eher als leicht überheblich bis stark angeberischer und selbstüberschätzender Zusatz zu sehen und sollte deshalb unserer Meinung nach unbedingt dabei sein. Ein Extra Schlag Sahne. Bitteschön.
Kai, Eddi und Möhre machen sich auf Tour, Rainer hat sich inzwischen dazu entschieden, die Home-Base zu besetzen.

Baltic Sea Circle 2019 - Eine Autorallye mit Start in Hamburg, einmal rund um die Ostsee, über die Inseln Dänemarks, entlang den Schärenküsten bis ins Fjäll Schwedens, zu den Fjorden der Lofoten und der nördlichsten Spitze Norwegens, dem Nord Kap, durch die Landschaften zehntausender Seen Finnlands, vorbei an den Nehrungen und durch die Wälder der baltischen Länder, über die polnischen Masuren und pommersche Küste bis der Rundweg uns wieder nach Hamburg und somit zum großen Ziel führt. Rund siebentausendfünfhundert Kilometer in 15 Tagen vom 15. bis 30. Juni 2019 in einem Auto, das mindestens bereits 20 Lenzen auf dem Buckel hat und ohne GPS und ohne Navi. Ein Abenteuer...

... und ein Charity-Projekt. Denn: alle Teilnehmer, wie auch unser Team, sammeln Spendengelder und fahren für einen guten Zweck!
Wir haben uns dazu entschieden, dass wir das Projekt "One Earth - One Ocean e.V. - Plastikmüll aus dem Meer fischen und verwerten" tatkräftig unterstützen wollen. Zahlreiche Studien belegen: Die größte Müllkippe der Welt befindet sich auf den Meeren. Kunststoffe und Plastik bahnen sich aus den Flüssen ihren Weg in die Meere und letzlich in die Ozeane. Das Bedrohliche dabei ist: Plastik zersetzt sich nur langsam und löst sich praktisch nicht auf. Tiere verfangen sich in großen Stücken und letztlich gelangt Mikroplastik in die Nahrungskreisläufe der Tiere und der von uns Menschen.
One Earth – One Ocean e.V. setzt hier direkt an. Spezielle Müllsammelschiffe des Vereins befahren die Meere weltweit, um Plastikmüll, Öl und Chemikalien einzusammeln. Der gesammelte Müll kann dann einer sinvollen Wiederverwertung zugeführt werden.

Wir möchten Euch deshalb darum bitten für dieses Projekt einen kleinen oder gern auch größeren Betrag zu spenden. Hier geht's direkt zu unserer Spendenaktion:  https://www.betterplace.org/de/fundraising-events/32560-bsc2019-krem-de-la-creme

Mehr Informationen zu One Earth – One Ocean e.V. : https://www.betterplace.org/de/projects/62833-one-earth-one-ocean-e-v-plastikmull-aus-dem-meer-fischen-und-verwerten

Unternehmensspendern bieten wir als Gegenleistung gern die Platzierung Ihres Logos auf unserer Teamseite.  Wir platzieren auch gern einen Aufkleber auf dem Auto, wenn vorhanden. Die Prodktionskosten dafür müsst Ihr allerdings selbst tragen. Sprecht uns an! :-)

Übrigens fahren wir mit unserem Kfz CO²-neutral und sind zertifiziert.

Näheres zu Auto: Die Wahl für die S-Klasse fiel ganz pragmatisch aus. Wir sind alle der Meinung, dass man jenseits der 40er auf einen gewissen Grad an Komfort durchaus nicht verzichten muss. Rainer legt noch einen drauf und rät zur langen Version mit dem V8-Motor. So wurde es ein 400 SEL (Der Pferd heisst HORST).

Wir wurden auf Horst bei ebay-Kleinanzeigen aufmerksam. Eine Großfamilie aus Hannover kam mit ihm nicht mehr klar und wollte ihn abgeben. Beim ersten Besuch machte Horst einen guten Eindruck auf uns und wir haben in sofort ins Herz geschlossen und beschlossen, ihn ins Team aufzunehmen. Leider mussten wir im Nachgang feststellen, dass er offenbar eine schwierige Kindheit hatte und in den letzten Jahren stark vernachlässigt wurde. Die gesamte Geschichte können wir leider nicht mehr nachvollziehen. Er wurde aber offenbar nach seiner Geburt aus Sindelfingen nach Japan verschleppt und erst nach Jahren wieder in die Heimat zurück gebracht. Was ihm dort wiederfahren ist, wissen wir nicht. Aber einer der 8 Besitzern hat seinen Ölkühler entnommen und wahrscheinlich auf dem Schwarzmarkt verkauft. Auf seinen 235 tkm hat er sich seinen Motorkabelbaum aufgerieben und einige schwere Kratzer abbekommen. Nach langem Klinikaufenthalt und anschließender Reha haben wir ihn wieder richtig gut zum Laufen gebracht. Sein größtes Handicap wird jedoch wohl für immer bleiben. Rückwärtsfahren ist nicht seine Stärke. Daher stets nach dem Motto „Vorwärts immer-rückwärts nimmer“

Bleibt uns treu und folgt uns auf unserer Tour mit  dem Live Tracker. Über Neuigkeiten von uns lest Ihr in unserem Blog!


Team facts

Baltic Sea Circle 2019 - German Edition
#61
Mercedes-Benz

Vehicle

Teamchef

Holger Eddi Grützmacher

Team members

Marcus Möhre Mohring

Kai Stenschke

this website uses cookies to ensure you get the best experience on our website Read more …