Deutsche Lebensbrücke e.V.

Die Deutsche Lebensbrücke mit Sitz in München engagiert sich seit 25 Jahren für arme und kranke Kinder in Deutschland, Osteuropa und Russland. In St. Petersburg/ Russland unterstützen wir seit vielen Jahren ein Leukämiekinder-Projekt. Auch heute fehlt es dort noch an guten und wirksamen Medikamenten im Kampf um den Krebs. Es gibt sie zwar, aber nur wer das Geld hat, sie selbst zu bezahlen, kommt in den Genuss einer guten Behandlung.
Unser Straßenkinder-Projekt in St. Petersburg unterstützt Strukturen, die diese Kinder medizinisch, sozial und auch mit direkter praktischer Hilfe unterstützen. Im Mini-Wohnheim von Dr. Sereda bekommen diese bedauernswerten Kinder kostenlose Medikamente, regelmäßige Mahlzeiten, sie werden unterrichtet und bekommen auch Unterstützung im Umgang mit den Behörden. Kranke und sozialschwache Kinder hatten weder in der Sowjetunion, noch haben sie im heutigen Russland eine wirklich faire Chance.

Die Deutsche Lebensbrücke ist seit 2003 auch in Deutschland mit Projekten und Aktionen zum Thema "Gegen Kinderarmut in Deutschland" aktiv. Mit unseren Projekten "Frühstücksklub" und "Mittagstisch"  werden in vielen Schulen und Jugendzentren sozial schwache Kinder mit kostenlosen Mahlzeiten unterstützt. Der Bedarf wird immer größer, da offensichtlich immer mehr Familien sich nicht mehr in der Lage sehen, sich richtig um ihre Kinder zu kümmern. Durch unsere Projekte erfahren die Kinder Wertschätzung, Geborgenheit, sie lernen soziale Kompetenzen und bekommen natürlich jeden Tage reichhaltig und gesund zu essen.
Alle Projekte werden ausschließlich über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.

Mehr Infos findest Du hier: http://www.lebensbruecke.de/

Spenden sammeln mit

S.A.C Charity Partner



Diese Website nutzt Cookies für grundlegende Funktionen und zur Optimierung der angebotenen Inhalte. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weiterlesen …